Am Samstag, 17. September fand die Saisonabschluss – Party des HTC auf der Anlage an der Philip-Reis-Straße statt. Zum Saisonausklang lud der Verein alle Mitglieder sowie Freunde und Familien ein um gemütlich die Saison abzuschließen, zum Abend hin folgte noch die Aufstiegsfeier der Damen zu der natürlich Alle eingeladen waren.

Abschluss 2022 Quer 17

Weitere Bilder folgen...

MU10 11092022

 

 Heute, Samstag 24. September nimmt die Männliche U10 von Trainer Max Remmel an der Westfalenmeisterschaftsendrunde in Münster teil. Nach dem letzten Spieltag der Westfalenliga Gruppe 1 in Werne, wo man ein 1:1 gegen Gastgeber TV Werne 03 und eine 0:1 – Niederlage gegen Primus THC Münster II holte, qualifizierte man sich als Gruppendritter für die Endrunde. Heute in Münster geht es in Gruppe A gegen THC Münster II(12:00) und TV Jahn Oelde(13:00) um den Einzug ins Halbfinale.

Am Freitag, 19. August waren die Elternhockeymannschaften aus Soest und Bielefeld zum Test in Hamm

Soest Bielefeld 19082022

MU10 11062022 A

Am vergangenen Samstag verteidigte die Männliche U10 des HTC Hamm beim 2. Spieltag der Westfalenliga 1 auf dem heimischen Kunstrasen an der Philip-Reis-Straße erfolgreich die Tabellenführung. Nach einem starken 6:0 – Sieg gegen Schlusslicht RHTC Rheine, folgte ein 1:1 – Unentschieden im Spitzenspiel gegen den THC Münster. Die Mannschaft von Trainer Max Remmel zeigte wie schon am 1. Spieltag einen starken Auftritt und ein "klasse Hockey"! Weiter geht es mit Spieltag 3 am 10. September in Werne.

MU10 11062022 B

Damen 12122021

Am Sonntag gastierte die neuformierte Damen SG Lippe mit Spielerinnen vom HTC Hamm, TV Werne 03 und SSC Lünen am 1. Spieltag der 3. Verbandsliga bei ETUF Essen II. Aufgrund von kurzfristigen Ausfällen standen nur 6 Spielerinnen zur Verfügung und somit keine Wechselmöglichkeit. Im ersten Viertel konnten man noch gut mithalten und nach schneller 2:0 ETUF – Führung besorgte Anna Mechnig den Anschlusstreffer. Mit zunehmender Spielzeit machten sich die fehlenden Wechselmöglichkeiten bemerkbar, während auf Essener Seite immer wieder frische Spielerinnen, teils mit Bundesligaerfahrung kamen, mussten die sechs Tapferen einfach immer weiterspielen. Zur Halbzeit stand es 1:8, vor dem letzten Viertel 1:10 und am Ende ein 1:19! Weiter geht es am 12. Dezember bei Eintracht Dortmund.

Aufstellung: Biermann(TW), Bohle, Heimann, Mechnig, Osterhoff, Wolf

Vorschau WE 11. 12. Dezember

Am Sonntag um 14:00 Uhr gastieren die HTC Damen als SG Lippe zusammen mit Spielerinnen aus Werne und Lünen bei der 3. Mannschaft von Regionalligst Eintracht Dortmund. Da nun bereits einige Spiele der 1. und 2. Dortmunder Mannschaft absolviert wurden und die personelle Lage bei der SG vorraussichtlich wieder entspannter ist, hofft Trainer Frank Dorendorf auf ein engers Spiel als beim Saisonauftakt in Essen.

Foto Herren 28112021

Am Sonntag waren die Herren des HTC Hamm Gastgeber des 1. Spieltages der 4. Verbandsliga Westfalen. Nachdem die letzte Hallensaison komplett Corona zum Opfer gefallen und in der Saison davor am Ende der Abstieg stand, ging es für HTCer nun darum sich in der neuen Klasse zurecht zu finden. Es gab einen großen Umbruch im Kader und deshalb kommt man eigentlich nicht für den direkten Wiederaufstieg in Frage.

Im ersten Spiel gegen den HC Herne musste sich die Mannschaft erstmal finden, gewann aber am Ende nach Treffern von Max Remmel(2), Marius Brandherrm, Cedrik Müller und Matthias Schade mit 5:2(2:2).

Im zweiten Spiel gegen die Reserve von 1. Verbandsligist HC Georgsmarienhütte begann man direkt hochkonzentriert und Cedrik Müller besorgte früh die 1:0 – Führung, Georgsmarienhütte glich kurz vor der Halbzeit aus. Im zweiten Durchgang sorgte erneut Müller und Max Remmel für den verdienten 3:1 Sieg.

Im letzten Spiel gegen den ebenfalls mit zwei Siegen gestarteten HSC Osnabrück entwickelte sich schnell ein spannendes Spiel. Auf beiden Seiten domininierten die Torhüter, dass war besonders auf Hammer Seite bemerkenswert, da Spielmacher Dennis Staufenbiel, den verletzt fehlenden Stammkeeper, würdig vertrat. Zur Halbzeit stand es 0:0, Mitte der zweiten Hälfte gingen die Osnabrücker mit 0:1 in Führung. Daraufhin verstärkten die Hammer Hockey Cracks ihre Offensivbemühungen und übernahmen die Spielkontrolle, Osnabrücl blieb aber über Konter immer gefährlich. Für die letzten zwei Spielminuten nahm Hamm den Torwart vom Feld und brachte einen zusätzlichen 6. Feldspieler und die große Chance zum Ausgleich kam, leider scheiterte ein HTC Stürmer am Pfosten. So blieb es bei dieser knappen Niederlage. Am Ende waren sich auf Hammer Seite alle einig: "Ein toller Spieltag"! Weiter geht es am 16. Januar in Herne.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.