Foto 15.06.19 15 45 39Foto 15.06.19 15 45 39

Am Samstagnachmittag waren die Mädchen A Gastgeberinnen des 2. Spieltags der Kleinfeldwestfalenliga. Im ersten Spiel gegen denVfB Hüls waren die HTC Mädels direkt am Drücker schaften es aber nicht eine der vielen Chancen zu nutzen und so kam es wie es musste der VfB nutze einen Konter zu 1:0 Halbzeitführung. Nach der Pause machten die Mädels wieder viel Druck, leider schlichen sich einige Fehler, die die Gäste zum 3:0 Endstand nutzen konnten. Im zweiten Spiel gegen Schlusslicht Osnabrücker SC zeigten die Mädels was sie wirklich können und spielten sich in einen wahren Rausch, am Ende stand ein klarer 10:0 – Kantersieg gegen einen komplett überforderten Gegner. Im dritten und letzten Spiel ging es gegen den THC Münster, hier gab es das gleiche Bild wie im ersten Spiel nur mit vertauschten Rollen. Die Spielerinnen aus Münster waren optisch klar überlegen, aber die HTC Abwehr stand sicher und durch zwei erfolgreiche Konter konnte man einen nicht unverdienten 2:0 Sieg einfahren und die Tabellenführung übernehmen.

 

Beim 2. Spieltag der Kleinfeldwestfalenliga in Paderborn holten die HTC Damen, die in einer Spielgemeinschaft mit Werne und Lünen spielen, zwei Kantersiege(10:0 gegen Gastgeber SC GW Paderborn und 8:0 gegen Buerscher HC) und rücken damit in der Tabelle auf Platz 3 auf.

 

Am Sonntag hatten die Hammer Herren zu einem kleinen Turnier mit drei Mannschaften eingeladen. Da eine eingeladene Mannschaft kurzfristig absagte, vereinbarten der Gastgeber und der TV Datteln 09, dass man bei herrlichem Wetter gleich zwei Spiele gegeneinander austrägt.In der ersten Halbzeit des ersten Spiels mussten die Hammer feststellen, dass die Mannschaft sich erstmal finden musste. Diese Halbzeit ging so mit 3:0 für Datteln aus. Die 2. Spielhälfte verlief völlig anders. Durch zwei Tore von Nachwuchsstürmer Max Remmel kamen die Gastgeber auf 2:3 heran. Trotz vieler guter Chancen auf den Ausgleich, gelang dieser nicht mehr. Nach einer angemessenen Pause trat man erneut gegeneinander an. Auch in dieser Begegnung waren die Spielanteile ausgeglichen. Durch ein Tor von Matthias Schade und erneut Max Remmel kamen die Hammer Hockeyspieler am Ende zu einem gerechten 2:2.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung Ich bin Einverstanden Ablehnen