Souveräne Aufsteiger (v. l.): Thomas Doritz, Stefan Weiß, Andreas Kiene, Boris Laustroer, Stefan Bürger und Simon Kottmann. Es fehlt Martin Vatheuer. - Foto: prSouveräne Aufsteiger (v. l.): Thomas Doritz, Stefan Weiß, Andreas Kiene, Boris Laustroer, Stefan Bürger und Simon Kottmann. Es fehlt Martin Vatheuer. - Foto: pr

Holte den Siegpunkt: Boris Laustroer. - Foto: KottmannHolte den Siegpunkt: Boris Laustroer. - Foto: KottmannAb sofort sind die Herren 40 des HTC wieder die höchstspielende Mannschaft ihrer Altersklasse in Hamm. Durch einen überragenden Sieg gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Kirchhörder Herren, der bereits nach den Einzeln feststand, sicherte sich das Team um Kapitän Stefan Bürger am Samstag vor rund 70 Zuschauern die Meisterschaft.

Schon in der ersten Runde, die auf Wunsch der Gäste bereits um 12 Uhr begann, ließen die Gastgeber keinen Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen. Andreas Kiene und Simon Kottmann gewannen souverän. Auch Stefan Weiß sicherte sich nach Rückständen den ersten Durchgang und schien auf der Siegerstraße. Am Ende musste er sich aber knapp im Match-Tie-Break mit 6:10 beugen.

Die 2:1-Führung aus der ersten Runde baute Thomas Doritz schnell aus. Stefan Kiene lieferte sich dagegen mit seinem Gegner ein heißes Match, das er am Ende hauchdünn mit 10:7 im Match-Tie-Break für sich entschied. Somit lag es an der Nummer eins, die Meisterschaft vorzeitig perfekt zu machen. Boris Laustroer ließ sich nicht zweimal bitten, in gewohnt souveräner Manier begeisterte er die zahlreichen Fans am Platz und sorgte für den vielumjubelten Siegpunkt. Damit treten die Herren 40 wieder in der Westfalenliga an - als einziges 40er-Team der Stadt.

Zur kompletten Saisonstatistik (nuLiga).

Rund 70 Zuschauer sahen am Samstag den Sieg der Herren 40 im Spitzenspiel.Rund 70 Zuschauer sahen am Samstag den Sieg der Herren 40 im Spitzenspiel.

Regionalsport aus Hamm

wa.de - Sport

Login/Logout