Andreas Kiene setzte sich im Match des Tages knapp mit 10:4 im Match-Tie-Break durch. - Foto: KottmannAndreas Kiene setzte sich im Match des Tages knapp mit 10:4 im Match-Tie-Break durch. - Foto: KottmannMit einem deutlichen 7:2-Erfolg (6:0) haben sich die Herren 40 des HTC auch im fünften Spiel der Verbandesliga souverän durchgesetzt. Die Entscheidung gegen den abstiegsbedrohten FC Stukenbrock fiel bereits in den Einzeln. Für den ersten Punkt sorgte Martin Vatheuer, der aus der Reserve für den verletzten Stefan Bürger aufrückte. Thomas Doritz, der bisher alle Partien an Position sechs glatt gewann, setzte geplant aus.

In den weiteren Partien punkteten Stefan Weiß, Stefan Kiene und Andreas Kiene. Letzterer hatte am meisten Mühe, er gewann knapp im Match-Tie-Break. Den fünften Punkt bescherte Boris Laustroer gewohnt souverän im Spitzeneinzel. Der Einzelsieg von Simon Kottmann an Position fünf war für den Gesamtausgang bereits bedeutungslos. Auf die Austragung der Doppel wurde einvernehmlich verzichtet. Am letzten Spieltag empfängt die Mannschaft um Kapitän Stefan Bürger auf der Anlage des HTC voraussichtlich in Bestbesetzung TC Kirchhörde.

Zum Spielbericht (nuLiga)

Regionalsport aus Hamm

wa.de - Sport

Login/Logout